Schweißrauchabsaugung Leichtbau

Schweißrauchabsaugung Leichtbau

Eigenschaften

Ventilatorleistung [m³ / h]: 3.500
Pressung [Pa]: 2.500
Anschlussspannung [V / Hz]: 400 / 50
Stromaufnahme [A]: 5,0
Motorleistung [kW]: 2,2
Geräuschpegel [dB(A)]: 72
Gewicht [kg]: 170
Stromart: 3PH+N+PE
Die mobile Schweißrauchabsaugung Leichtbau mit erhöhter Turbinenleistung entspricht der... mehr
Produktinformationen "Schweißrauchabsaugung Leichtbau"

Die mobile Schweißrauchabsaugung Leichtbau mit erhöhter Turbinenleistung entspricht der klassischen Version der Absauganlagen für Schweißrauch. Sie verfügt über eine Filterkassette und über zwei frei einstellbare federunterstützte Schlauchabsaugarme, die eine Vergrößerung des Erfassungsbereichs auf ca. 1,5 bis 2,0 m Bauteilgröße am Fahrzeug ermöglichen. Eine automatische Filterüberwachung mit optischem und akustischem Signal erleichtert die Instandhaltung des Geräts.

Der Filter für Schweißrauchklasse W3 eignet sich für Schweißarbeiten an Stahl und Aluminium. Zusätzlich ist im Lieferumfang ein optional einsetzbarer Aktivkohlefilter für Klebstoffrauch, Klebstoffdämpfe oder sonstige chemische Dämpfe und Gerüche, die bei der Verarbeitung anderer Kunststoffe im Reparaturfall entstehen, enthalten. Die Maschine kann wahlweise mit einem oder beiden Erfassungsarmen betrieben werden, je nach Größe des benötigten Erfassungsbereiches.

Technische Daten:
Abscheidegrad [%]: 99,9971
Durchmesser [mm]: 160
Farbton: RAL 7035/7012

Abmessungen: B x T x H = 665 x 680 x 1.075 mm (ohne Absaugarme)

Lieferumfang: Schweißrauchabsauganlage mit zwei Absaugarmen, Filterhebeeinrichtung, Vorfilterset, Filterkassette nur für Schweißrauch, Aktivkohlefiltersatz für Klebedämpfe mit passender Filterkassette für Schweißrauch

Achtung: Aktivkohle altert auch durch den Luftsauerstoff und beim Einsatz der Maschine als Schweißrauchsauger! Zur Erzielung möglichst hoher Standzeiten setzen Sie den Aktivkohlefilter nur bei Bedarf ein und lagern Sie ihn ansonsten in einem luftdichten Plastikbeutel. Für Schweißrauch von Aluminium und Stahl ist keine Aktivkohle erforderlich, der Schweißrauchfilter alleine reicht dazu aus!